Eva M. Mathes

Projekt Schwarm - Gemälde und Objekte

Das Projekt Schwarm



Eva M. Mathes

Projekt Archium - Objekte und Fotografie

Das Projekt Archium

Vom Analogen zum Digitalen und wieder zurück. Das Archiv (lateinisch Archium) ist im übertragenen Sinne das kulturelle Gedächtnis der Menschheit. In der Kulturwissenschaft wird Archiv auch als Oberbegriff für die lnformatios- und Wissensspeicher wie z.B. Gedächtnisorganisationen (Bibliotheken) gebraucht.


Die Archivierung

Nun ist aber das naturwissenschaftlich-technische Wissen so umfangreich und kompliziert, dass eine fehlerfreie Archivierung bzw. Überlieferung nicht mehr möglich ist. In meinen Arbeiten zeige ich die verkürzte Lebensspanne technologischer Errungenschaften durch selbst hergestellte Formen, welche als altertümliche "Fossilien" stilisiert werden. Eine symbolische Archivierung, mit Aufnahme in eine fiktive Datenbank, ist eine Einladung an den Besucher/Betrachter sich kritisch mit dem Thema zu befassen.


Eva M. Mathes

Projekt Ramasuri - Bilder und Objekte

Das Projekt Ramasuri

Bei dem seltsamen Begriff handelt es sich nicht um ein Kunstwort. Tatsächlich ist er niedergeschrieben im „Wörterbuch der deutschen Umgangssprache“, wo es heißt: Ramasuri, Remasuri, Remisuri, Femininum.


Gegenpol der Ordnung

Also: „die“ Ramasuri. [wohl rumän. (mundartl.) Ramasuri = Durcheinander, Allerlei] (österr. ugs. Großes Durcheinander, Wirbel.) Ungeordnete Zustände; ärgerliche Vorkommnisse; Hast; geschäftiges Treiben. Fußt wahrscheinlich auf (ital.) „ramassare“ = sammeln, häufen.